« zurück zur Übersicht

Das neue Kulturprojekt von Hamburg Leuchtfeuer ist gestartet: Bei „Mitten im Leben … innehalten.“ können sich die Besucher*innen im öffentlichen Raum mit künstlerischen Beiträgen zu den Themen Leben und Tod, Lebensumbrüche und Neubeginn auseinandersetzen.

“There’s a crack, a crack in everything. That’s how the light gets in.” Dieser Satz stammt aus Leonard Cohens Lied “Anthem”. Und so schön, wie ihm, ist es wohl nur wenigen Künstler*innen gelungen zu formulieren, was wir in unserer Arbeit bei Hamburg Leuchtfeuer und im Lotsenhaus jeden Tag erfahren: dass es auch die Brüche und Verluste im Leben sind, die uns zu denen machen, die wir sind. 

Diese Risse und Brüche stehen im Zentrum unseres Kulturprojekts “… innehalten”, das ab sofort in Hamburg zu erleben ist. Gemeinsam mit verschiedenen Partner*innen aus Kunst und Kultur setzen wir uns mit Leben und Tod, Lebensumbrüchen und Neubeginn auseinander – und begegnen der Endlichkeit des Lebens auf kreative und künstlerische Weise. 

Ansichten einer Außenstation (links) und einer Innenstation (rechts)

Eine Außenstation (links) und eine Innenstation (rechts)

Vom 15. September bis zum 22. Oktober 2022 zeigen wir an zwölf Stationen, die öffentlich zugänglich im Stadtgebiet verteilt sind, wie vielfältig und kreativ der Umgang mit den gewollten und ungewollten Lebensumbrüchen sein kann. Johanna Klug, Ingo Pohlmann, Brigitte Kölle, Dada Peng, Louise Brown oder Stefan Weiller – dies sind nur einige der Protagonist*innen, die Teil dieses Hamburger Kulturprojekts sind.

Kulturprojekt von Hamburg Leuchtfeuer: Stationsübersicht

Die Standorte in der Übersicht.

Die Beiträge der Künstler*innen, Autor*innen und Kulturschaffenden laden dazu ein, in den Dialog miteinander und sich selbst zu treten und so den gesellschaftlichen Diskurs zu beleben. Außerdem haben wir ein vielfältiges Rahmenprogramm mit einigen der teilnehmenden Protagonist*innen organisiert. Alle Infos dazu gibt es hier.

Machen u.a. bei "... innehalten." mit: Dada Peng, Ingo Pohlmann, Stefan Weiller, Johanna Klug und Louise Brown.

Machen u.a. bei „… innehalten.“ mit: Dada Peng, Ingo Pohlmann, Stefan Weiller, Johanna Klug und Louise Brown.

Bildet den Abschluss der Kulturreihe »MITTEN IM LEBEN …« von Hamburg Leuchtfeuer in Kooperation mit der Körber-Stiftung. Eine Übersicht über alle Stationen sowie alle Infos und Beiträge gibt es online unter www.inne-halten.info – oder Sie machen sich in Hamburg auf die Suche nach den Stationen. Zum Abrufen der Beiträge muss man einfach nur den an der Station angebrachten QR-Code scannen.

Zum abrufen des Beitrags muss man einfach den angebrachten QR-Code an der Station scannen.

Der Abruf erfolgt über einen QR-Code.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Projekt-Partner*innen und der Körber-Stiftung, ohne die dieses eindrückliche Projekt nicht möglich gewesen wäre. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Innehalten und Erleben dieses 

Hier können Sie den Flyer zum Projekt herunterladen.


Über das Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus

Das Lotsenhaus von Hamburg Leuchtfeuer ist mit seinem Dreiklang-Angebot aus Bestattung, Bildung und Trauerbegleitung bundesweit einmalig. Die 2007 im Stadtteil Altona gegründete Institution bietet dieses besondere Konzept unter einem Dach an.