DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Hier steht Ihnen die Datenschutzerklärung und Erfüllung der Informationspflichten der Hamburg Leuchtfeuer gemeinnützigen GmbH nach den Vorgaben der DSGVO zum Download zur Verfügung.

Hamburg-Leuchtfeuer liegt der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr am Herzen. Mit dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie, über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Website und unseren Angeboten auf Social-Media-Kanälen informieren.

Sollte diese Datenschutzerklärung nicht alle Ihre Fragen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beantworten, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte. Die Kontaktdaten können Sie der Datenschutzerklärung unter Punkt B. entnehmen.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen. 

  1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen sind:

Hamburg Leuchtfeuer GmbH (gemeinnützig); Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg eV; Simon-von-Utrecht-Straße 4d; 20359 Hamburg; Telefon: 040 – 39 80 67 4-0; Fax: 040 – 39 80 67 4-10; E-Mail: info@hambunullrg-leuchtfeuer.de

Hamburg Leuchtfeuer Stiftung; Stiftungsvorstand Herr Ulf Bodenhagen; Simon von Utrecht Straße 4 d, 20359 Hamburg; Telefon 040300 84 67 13; Fax 040 300 84 67 19; E-Mail: u.bodenhagen@leuchtnullfeuerstiftung.de

  1. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unsere Datenschutzbeauftragte, die Saxelfur UG, erreichen Sie unter folgender E-Mail-Adresse: mail@saxelfur.de

  1. Allgemeines zur Datenverarbeitung
  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer sonstigen Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Ihnen erfolgt nach Ihrer Einwilligung oder wenn die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Art. 6 Abs. 1 lit. a) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist Rechtsgrundlage, soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen verarbeitet werden.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten dieses Interesse nicht überwiegen.
  • Weitere Rechtsgrundlagen können sich aus Art. 6, Art. 9 DSGVO, dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Hamburgischen Landesdatenschutzgesetz (HmbDSG) ergeben.
  1. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt und sämtliche Aufbewahrungspflichten abgelaufen sind. Eine längere Verarbeitung und Speicherung kann erfolgen, wenn dies durch europäische oder nationale Gesetze, Verordnungen, oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen ist. Ihre personenbezogenen Daten werden dann nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, es sei denn, sie müssen weiterhin verarbeitet werden, um einen Vertragsabschluss zu ermöglichen oder, um einen Vertrag zu erfüllen.

  1. Stand und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand 23.10.2018 und ist die aktuell gültige Fassung. Durch die Weiterentwicklung unserer Website, unserer Angebote, unserer Apps für mobile Endgeräte, aufgrund von geänderter gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben oder durch Rechtsweiterentwicklung kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann auf unserer Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

  1. Empfänger der personenbezogenen Daten/Hosting

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Unternehmen nur denjenigen Personen zur Verfügung gestellt, deren Kenntnis zur Erreichung bzw. Förderung des Verarbeitungszwecks erforderlich ist.

Unsere Webseite wird von einem Auftragsverarbeiter in der Europäischen Union gehostet. Die vertraglichen Bestimmungen zwischen uns und dem Auftragsverarbeiter untersagen dem Auftragsverarbeiter, Ihre personenbezogenen Daten zu anderen Zwecken als zur Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes zu verarbeiten. Der Auftragsverarbeiter löscht Ihre personenbezogenen Daten wie in dieser Datenschutzerklärung angegeben.

  1. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist technisch zwingend erforderlich, damit Sie die Webseite nutzen können. Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen des aufrufenden Rechners. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

  1. Welche Daten werden bei dem Besuch der Website erhoben?

Beim Aufrufen unserer Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Name Ihres Internet-Access Providers
  • Betriebssystem Ihres Rechners und der von Ihnen verwendeten BrowserWebsite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer-URL)
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Information, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  1. Zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite
  • Auswertung der Systemsicherheit und –Stabilität
  • Ermöglichung technischer Administration
  • Ermöglichung der Netzinfrastruktur
  • Statistikerstellung
  • zu weiteren administrativen Zwecken

Die IP-Adresse wird lediglich bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur sowie zu statistischen Zwecken ausgewertet, ohne dass Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden.

Eine Auswertung der Logfiles zu Marketingzwecken erfolgt nicht.

  1. Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Die Rechtsgrundlage für die o.g. Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung, insbesondere dem Zweck, unsere Webseite für Sie abrufbar zu gestalten. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen, es sei denn, es erfolgen Angriffe auf unser Angebot oder jemand nutzt unser System missbräuchlich. In diesen Fällen nutzen wir die erhobenen Daten, um unsere Rechte zu wahren.

  1. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Logfiles werden spätestens nach sieben Kalendertagen gelöscht. Wir verarbeiten die Logfiles möglicherweise für einen längeren Zeitraum, anonymisieren dann aber Ihre personenbezogenen Daten, sodass keine Verknüpfung der Daten mit Ihnen mehr möglich ist. Wir behalten uns vor, im Fall von Angriffen auf unser Angebot oder bei missbräuchlicher Nutzung unseres Systems, die personenbezogenen Daten zu speichern bis die Ermittlungen sowie sämtliche außergerichtliche und gerichtliche Verfahren abgeschlossen sind.

Darüber hinaus setzen wir bei dem Besuch unserer Website Cookies ein.  Diesbezügliche Erklärungen folgen weiter unten unter „Cookies“ und „Matomo“.

  1. Kontakt

Sie haben die Möglichkeit, per E-Mail oder per Telefon Kontakt mit uns aufzunehmen.

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, werden die von Ihnen per E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Soweit Sie telefonisch mit uns in Kontakt treten, wird Ihre Telefonnummer von unserer Telefonanlage gespeichert, damit wir Sie gegebenenfalls zurückrufen können. Für den Fall, dass die Kontaktaufnahme erfolgreich war, nehmen wir Ihre Telefonnummer, Ihren Namen und Ihr Anliegen zu dessen Bearbeitung auf.

  1. Welche personenbezogenen Daten werden bei Kontaktaufnahme verarbeitet?

Folgende Daten werden bei einer Kontaktaufnahme mittels E-Mail-Versand oder Telefonanfrage gespeichert

  • Name
  • Vorname
  • ggf. Firma
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • ggf. Faxnummer
  • Inhalt / Bemerkung
  1. Zu welchem Zweck werden die personenbezogenen Daten verarbeitet?

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten.

  1. Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge eines Kontaktformulars oder einer von Ihnen gesendeten E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Bearbeitung Ihrer Anfrage. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

  1. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden gelöscht, wenn der jeweilige Kommunikationszweck entfallen ist, d.h. wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist oder ein etwaiges Vertragsverhältnis beendet ist und die gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Sie haben die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. Schreiben Sie uns hierzu ein E-Mail an: info@hamburg-leuchnulltfeuer.de. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. In einem solchen Fall kann die Kommunikation nicht fortgeführt werden.

  1. Newsletter

Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

Die eingegebenen Daten werden im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses zum Versand an unseren Dienstleister weitergegeben.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von unseren Newslettern geben wir die Daten an unseren Auftragsverarbeiter, der seinen Sitz in der Europäischen Union hat, weiter. Die Daten werden von diesem ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

  1. Welche Daten werden durch das Abonnement unseres Newsletters verarbeitet?

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • Vorname
  • Name
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Die von Ihnen ausgewählten Newsletter-Themen
  • ggf. Firma
  • ggf. Vermerk

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  1. Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um Ihnen den abonnierten Newsletter mit Ihren gewünschten Inhalten zustellen zu können.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

  1. III.Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Wir verarbeiten Ihre Daten in diesem Zusammenhang lediglich auf der Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

  1. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, den Newsletter zu kündigen und so der Speicherung Ihrer Daten zu widersprechen. Zudem befindet sich in jede Newsletter ein entsprechender Link.

  1. Anmeldeformulare

Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich für unsere Seminare und Fortbildungen zur Trauerbegleitung anzumelden.

  1. Welche Daten werden durch Verwendung des Anmeldeformulars verarbeitet?

Durch die Verwendung des Anmeldeformulars werden die folgenden Informationen gespeichert:

  • Veranstaltung
  • Vorname
  • Nachname
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Adresse
  • ggf. Abweichende Rechnungsadresse
  • Beruf
  • Ausgeübte Tätigkeit
  • Erfahrungen in der Beratung und Begleitung von Trauernden
  • ggf. Information, dass Sie unseren Newsletter erhalten wollen
  1. II.Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Die Daten werden verarbeitet, um unsere vertragliche Verpflichtung Ihnen gegenüber zu erfüllen. Soweit Sie den Newsletter abonnieren, werden die Daten zusätzlich zu dessen Versand verarbeitet. 

  1. III.Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Die Verarbeitung der Anmeldedaten zu unseren Seminaren basiert auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b), wohingegen die Verarbeitung der Newsletter-Informationen auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO beruht.

  1. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden in diesem Zusammenhang während der Vertragslaufzeit und innerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Danach werden die Daten innerhalb einer angemessen Frist gelöscht.

  1. Matomo

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software speichert einen Cookie auf Ihrem Rechner (zu Cookies siehe J.).  Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Website. Eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Wir verwenden Matomo mit dem Zusatz „anonymized-IP“. Auf diese Weise ist eine Zuordnung zu Ihnen nicht möglich.

  1. Welche Daten werden verarbeitet?

Durch die Nutzung von Matomo werden die folgenden Daten gespeichert:

  • zwei Bytes Ihrer IP-Adresse
  • die aufgerufene Website
  • die Website, von der Sie auf die aufgerufene Website gelangt sind
  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Website aus aufgerufen werden
  • die Verweildauer auf der Website
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Website
  1. Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Analyse des Surfverhaltens auf unserer Website. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Website und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.

  1. III.Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung der Bedienbarkeit unserer Webseite.

Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hinreichend Rechnung getragen.

  1. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden nach 30 Tagen gelöscht.

Durch Modifikation Ihrer Browsereinstellungen können Sie die durch Matomo gesetzten Cookies jederzeit löschen oder blockieren.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreneinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

  1. Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computersystem gespeichert und verarbeitet werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers ermöglicht. Wir setzen diese Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Webseite erfordern es, dass der aufrufende Rechner auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

  1. Welche Daten werden durch das Setzen von Cookies verarbeitet?

Durch die Cookies werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • eindeutige Kennung der Browsersitzung (Session-Cookies)

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens auf unserer Seite ermöglichen.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

• eingegebene Suchbegriffe

• Häufigkeit von Seitenaufrufen

• Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen anonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zu Ihnen nicht mehr möglich.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

  1. Zu welchem Zweck erfolgt die Verarbeitung?

Die Verarbeitung erfolgt

  • zur Gewährleistung der vollen Funktionsfähigkeit der Website
  • zur Zustandssicherung von Formularen
  • um Ihnen die Nutzung unserer Seite zu vereinfachen
  1. Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Bedienung unserer Seite so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten.

  1. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die „Session-Cookies“ werden nach Beendigung der jeweiligen Sitzung gelöscht. Sie können die von uns gesetzten Cookies jederzeit in Ihren Browsereinstellungen löschen und durch Modifikation in Ihren Browsereinstellungen grundsätzlich deaktivieren.

xxx

  1. Links

Auf unserer Webseite befinden sich Links zu den Websites von Drittanbietern. Bitte berücksichtigen Sie, dass auf diesen Drittseiten Datenverarbeitungsprozesse stattfinden, über die wir nicht informieren können, da sie nicht mehr zu unserem Angebot gehören.

  1. Embedding

Durch Embedding werden Inhalte von fremden Websites auf unserer Seite dargestellt. Wir nutzen diese Möglichkeit, um Inhalte von Google Maps und Vimeo in unsere Website zu integrieren, um so die Nutzungsmöglichkeiten unserer Website zu erweitern und interessanter zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Google reCAPTCHA und Google Web Fonts.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

  1. Vimeo

Vimeo ist ein Videoportal des US-amerikanischen Unternehmens Vimeo LLC (Vimeo), 555 West 18th Street, New York, New York 10011.

Die Einbindung des Videos erfolgt durch das Einbetten des Service auf unserer Webseite mittels eines sog. „iFrames“. Wir verwenden diese Funktion im „erweiterten Datenschutzmodus“. Erst bei Klicken auf das Video, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo aufgebaut. In diesem Fall werden unter Umständen personenbezogene Daten von Ihnen von Vimeo verarbeitet. Wir selbst können nicht beeinflussen, welche Daten Vimeo tatsächlich erhebt und verarbeitet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Vimeo die Informationen auch an Standorte außerhalb der Europäischen Union, d.h. in sogenannte Drittländer, übermittelt.

Für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA ist Vimeo Privacy-Shield-zertifiziert und hat sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bzw. der Schweiz verpflichtet (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt00000008V77AAE&status=Active .

Auskünfte über Zweck, Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- oder Beseitigungsmöglichkeiten der erhobenen personenbezogenen Daten sind uns demnach nicht möglich. Weitere Informationen finden Sie unter Vimeo. https://vimeo.com/privacy.

Die Einbindung des Vimeo-Videos erfolgt zu dem Zweck, unser Angebot zu erweitern und Ihnen das Anschauen des bereitgestellten Videos direkt auf unserer Website zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Falle des Abspielens des Videos ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt in der Möglichkeit, unsere Website für Sie attraktiver zu gestalten und unsere Server durch das eingesetzte Embedding zu entlasten.

Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

  1. Google Maps

Auf unserer Seite finden Sie den Online-Kartendienst Google Maps, der US-amerikanischen Google LLC. (Google), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, zur Darstellung und Verwendung einer interaktiven Karte von Google Maps.

Wir verarbeiten durch die Benutzung von Google-Maps Ihre IP-Adresse und Cookie-Kennung.

Durch das Klicken auf die Karte, wird eine Verbindung zu den Servern von Google hergestellt. Dadurch erhebt Google unter Umständen personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland außerhalb der Europäischen Union übermittelt.

Sollten Sie darüber hinaus in Ihrem Google-Account eingeloggt sein, würden Sie es YouTube ermöglichen, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen (https://www.google.de/policies/privacy/partners). Sie können dies verhindern, indem Sie sich vorher aus Ihrem Account ausloggen oder Sie die entsprechenden Kontoeinstellungen in Ihrem Google-Konto vornehmen.

Für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA ist Google Privacy-Shield-zertifiziert und hat sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bzw. der Schweiz verpflichtet.  Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://www.google.de/policies/privacy/frameworks/.

Auskünfte über Zweck, Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- oder Beseitigungsmöglichkeiten der erhobenen personenbezogenen Daten sind uns demnach nicht möglich. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google Maps (https://www.google.com/policies/privacy/).

Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, die Auffindbarkeit unseres Unternehmens zu erhöhen und Ihnen eine Routenplanung zu erleichtern.

Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

  1. Google reCAPTCHA

reCAPTCHA ist einen Captcha-Dienst der Google LLC. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google reCAPTCHA dient dazu sicherzustellen, dass die Eingaben in unseren Onlineformularen tatsächlich von realen Personen und nicht automatisiert, z.B. durch sog. Robots, vorgenommen werden.

Zu diesem Zweck zeigt Ihnen reCAPTCHA eine anklickbare Checkbox „Ich bin kein Roboter“ an. Dabei analysiert reCAPTCHA anhand verschiedener Merkmale das Verhalten des Benutzers sobald dieser die Webseite besucht. Gegebenenfalls werden Ihnen darüber hinaus nach dem Anklicken der Checkbox verschiedene Bilder angezeigt, die Sie per Anklicken der jeweils zutreffenden Bilder einem vorgegebenen Bildmotiv zuordnen müssen (z.B. Auswahl aller Bilder mit Ampeln, Menschen oder Schaufenstern).

Die Einbindung von reCAPTCHA erfolgt über eine Schnittstelle („API“) zu den Google-Diensten. Durch die Einbindung von reCAPTCHA erhebt Google unter Umständen Informationen (auch personenbezogene Daten) und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland außerhalb der Europäischen Union übermittelt.

Sollten Sie darüber hinaus in Ihrem Google-Account eingeloggt sein, würden Sie es Google  ermöglichen, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen (https://www.google.de/policies/privacy/partners). Sie können dies verhindern, indem Sie sich vorher aus Ihrem Account ausloggen oder Sie die entsprechenden Kontoeinstellungen in Ihrem Google-Konto vornehmen.

reCAPTCHA verwendet möglicherweise sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der durch Sie besuchten Webseiten ermöglichen. Darüber hinaus verwendet reCAPTCHA auch sog. WebBeacons, also kleine Pixel bzw. Grafiken. Die durch den Cookie ggf. in Verbindung mit dem WebBeacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google, möglicherweise in den USA oder anderen Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union, übertragen und dort gespeichert.

Für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA ist Google Privacy-Shield-zertifiziert und hat sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der EU bzw. der Schweiz verpflichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://www.google.de/policies/privacy/frameworks/.

Weitere Informationen zur Funktionsweise von reCAPTCHA finden Sie unter: https://developers.google.com/recaptcha/; Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Durch die Einbindung von reCAPTCHA verfolgen wir den Zweck, festzustellen, ob Eingaben auf unserer Webseite durch eine reale Person oder durch einen Bot vorgenommen werden.

Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt in der Möglichkeit, automatisierte Eingaben auf unserer Website zu vermeiden. Die automatisierte Prüfung dahingehend, ob eine reale Person oder ein Bot die Eingaben tätigt, beschleunigt und vereinfacht unseren Prozesse und erhöht den Grad der Zuverlässigkeit der vorgenommenen Eingaben und beugt einem Missbrauch vor.  

Etwaige Cookies können Sie in Ihren Browsereinstellungen löschen oder blockieren.

Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

  1. Verwendung von Google Web Fonts

Wir nutzen auf unserer Webseite externe Schriftarten, sog. Google Fonts. Google Web Fonts ist ein Dienst der Google LLC. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Einbindung der Web Fonts erfolgt über eine Schnittstelle („API“) zu den Google-Diensten. Durch die Einbindung der Web Fonts erhebt Google unter Umständen personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland übermittelt.

Für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA ist Google Privacy-Shield-zertifiziert und hat sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der EU bzw. der Schweiz verpflichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://www.google.de/policies/privacy/frameworks/.

Sollten Sie darüber hinaus in Ihrem Google-Account eingeloggt sein, würden Sie es Google ermöglichen, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen (https://www.google.de/policies/privacy/partners). Sie können dies verhindern, indem Sie sich vorher aus Ihrem Account ausloggen oder Sie die entsprechenden Kontoeinstellungen in Ihrem Google-Konto vornehmen.

Nähere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter: www.google.com/fonts#AboutPlace:about, https://developers.google.com/terms/.

Wir selbst erheben keine Daten, im Rahmen der Bereitstellung der Google Web Fonts.

Durch die Einbindung von Google Web Fonts verfolgen wir den Zweck, einheitliche Schrifttypen auf Ihrem Gerät anzeigen lassen zu können.

Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO. Unser hierfür berechtigtes Interesse liegt dabei in der Möglichkeit, eine einheitliche Darstellung der Schrifttypen zu gestalten. Dadurch halten wir den Gestaltungsaufwand geringer, als wenn wir auf Schriftarten-Standards verschiedener Betriebssysteme bzw. Browser mit eigenen grafisch angepassten Websiten reagieren müssten.

  1. Social Media

Hamburg Leuchtfeuer verfügt über eigene Social Media Profile, um mit Ihnen zu kommunizieren und Sie dort über unsere Tätigkeiten informieren zu können.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir Ihre Daten, wenn Sie mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.


Für die Nutzung der jeweiligen Onlineplattform gelten die Bestimmungen der jeweiligen Onlineplattform und nicht diese Datenschutzerklärung. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Daten dabei außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für Sie Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung Ihrer Rechte erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass diese sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der Europäischen Union einzuhalten.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, Sie effektiv zu informieren und mit Ihnen zu kommunizieren gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Falls Sie von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. Ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären) ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung Ihrer Rechte, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf Ihre Daten und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.


Wir haben hierauf keinen Einfluss, wir empfehlen jedoch zur Vermeidung einer unnötigen Datenweitergabe vor der Nutzung eines entsprechenden Links sich selbst bei dem jeweiligen Drittanbieter auszuloggen, damit nicht schon durch die Verwendung des Links u.U. Nutzungsprofile durch den Drittanbieter erstellt werden können.

Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) – Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/, Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active. Instagram (Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

  1. Rechte der betroffenen Person / Informationspflichten

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen uns gegenüber folgende Rechte zu:

I. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden (siehe dazu oben in den jeweiligen Abschnitten)
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  5. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Alle weiteren Auskunftspflichten erfüllen wir in dieser Datenschutzerklärung.

  1. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

  1. Recht auf Löschung

Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
  4. die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt, oder
  6. die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Weitere Ausnahmen können sich aus europäischem Recht, dem Recht der Bundesrepublik Deutschlands und des Landes Hamburg ergeben.

  1. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt haben, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

  1. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

  1. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten danach nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  1. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  1. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist;
    2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten, oder
    3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen aus dieser Nr. IX. (1) bis (3) nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in dieser Nr. IX. (1) und (3) genannten Fälle haben wir angemessene Maßnahmen getroffen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

  1. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.

  1. Wahrnehmung Ihrer Rechte

Wollen Sie Ihre Rechte uns gegenüber wahrnehmen, senden Sie bitte eine E-Mail an info@hamburg-leuchtfeuer.de.

Matomo