DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Nachfolgend finden Sie die Datenschutzerklärung. Die Erfüllung der Informationspflichten der Hamburg Leuchtfeuer gemeinnützigen GmbH nach den Vorgaben der DSGVO finden Sie hier.

Hamburg Leuchtfeuer liegt der Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr am Herzen. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Datenschutzvorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetz (TTDSG).

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie detailliert über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Website, bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns, in unserem Benefiz-Shop und in unseren weiteren Angeboten auf Social-Media-Kanälen.

Sollte diese Datenschutzerklärung nicht alle Ihre Fragen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beantworten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten können Sie der Datenschutzerklärung unter Punkt B. entnehmen.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen. 

A. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen sind:

Hamburg Leuchtfeuer gemeinnützige GmbH; Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg eV; Geschäftsführer Herr Michael Thomsen; Talstraße 64; 20359 Hamburg; Telefon: 040 – 387 380; Fax 040 300 84 67 19; E-Mail: info@hamburg-leuchtfeuer.de

Leuchtfeuer Stiftung; Stiftungsvorstand Herr Michael Thomsen; Talstraße 64, 20359 Hamburg; Telefon 040 – 300 84 67 12;
Fax 040 300 84 67 19; E-Mail:
m.thomsen@leuchtfeuer-stiftung.de

Hamburg Leuchtfeuer Festland gGmbH; Geschäftsführer Herr Michael Thomsen; Talstraße 64, 20359 Hamburg; Telefon 040 – 300 84 67 13;
Fax 040 300 84 67 19; E-Mail:
m.thomsen@hamburg-leuchtfeuer-festland.de

B. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten Kai Nungesser erreichen Sie unter folgender E-Mail-Adresse: Datenschutz@kainungesser.de

C. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu zählen insbesondere Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, sowie Ihre IP-Adresse oder ggf. Ihre Zahlungsangaben im Benefiz-Shop. Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer sonstigen Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Unsere Erhebung und Verarbeitung erfolgt nach Ihrer Einwilligung oder wenn uns dieses durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist Rechtsgrundlage, soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen verarbeitet werden.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten dieses Interesse nicht überwiegen.
  • Weitere Rechtsgrundlagen können sich aus Art. 6, Art. 9 der DSGVO, dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Hamburgischen Landesdaten­schutzgesetz (HmbDSG) ergeben.

3. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Unternehmen nur denjenigen Personen vertraulich zur Verfügung gestellt, die sie zur Erreichung bzw. Förderung des Verarbeitungszwecks benötigen. Ihre Einwilligung vorausgesetzt, können wir einen Teil Ihrer Daten an externe Auftragsverarbeiter übermitteln, etwa für unseren Newsletter, die Terminbuchung, Video- und Social-Media-Plattformen oder Zahlungs- und Versanddienstleister.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der jeweiligen Verarbeitung entfällt und sämtliche gesetzlichen Aufbewahrungspflichten abgelaufen sind. Nach Ablauf dieser Fristen können wir einen Teil Ihrer personenbezogenen Daten weiterhin verarbeiten, um einen Vertragsabschluss mit Ihnen zu ermöglichen oder um einen Vertrag zu erfüllen.

5. Stand und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 01.11.2023 und ist die aktuell gültige Fassung. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und unserer Angebote, oder aufgrund geänderter gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben oder durch Rechtsweiterentwicklung kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu aktualisieren. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann auf unserer Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

D. Hosting

Unsere Webseite wird von einem Auftragsverarbeiter in der Europäischen Union gehostet. Die vertraglichen Bestimmungen zwischen uns und dem Auftragsverarbeiter untersagen es ihm, Ihre personenbezogenen Daten zu anderen Zwecken als zur Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes zu verarbeiten. Der Auftragsverarbeiter löscht Ihre Daten wie in dieser Datenschutzerklärung angegeben.

Die Schriften der Webseite hosten wir auf eigenem Server, um Datentransfer in Drittländer zu vermeiden.

1. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite werden technische Daten und Informationen Ihres Endgeräts an unseren Host-Server übertragen und automatisch in temporären Logfiles erfasst. Diese Erhebung und Verarbeitung ist erforderlich, damit Sie unsere Webseite nutzen können. Die Logfiles werden vom Auftragsverarbeiter separat gespeichert.

2. Welche Daten dabei erhoben werden

Folgende technische Informationen mit Personenbezug werden beim Aufruf unserer Webseite durch Ihren Browser gesendet, ohne Ihr Zutun erfasst und gespeichert:

  • Name Ihres Internet-Access Providers
  • Ihre IP-Adresse
  • Betriebssystem Ihres Rechners
  • Name und Version Ihres Browsers
  • Die Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer-URL)
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Information darüber, ob der Abruf erfolgreich war

3. Zwecke dieser Datenverarbeitung

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite
  • Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität
  • Ermöglichung technischer Administration
  • Ermöglichung der Netzinfrastruktur
  • zu weiteren administrativen Zwecken

 

Die IP-Adresse wird lediglich bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur ausgewertet, ohne dass dabei Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden.

4. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken, denn wir möchten unsere Webseite für Sie abrufbar und technisch sicher gestalten.

5. Wie lange werden Logfiles gespeichert?

Logfiles werden spätestens nach sieben Kalendertagen automatisch gelöscht. Im Fall von Angriffen auf unser System oder bei missbräuchlicher Nutzung behalten wir es uns vor, die personenbezogenen Daten zu speichern, bis die Ermittlungen sowie sämtliche außergerichtliche und gerichtliche Verfahren abgeschlossen sind.

E. COOKIES

Unsere Webseite verwendet Cookies, kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sie ermöglichen uns die Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten. Wir setzen essenzielle Cookies ein, um den Aufruf unserer Website technisch zu ermöglichen, und um Ihre Zustimmung zu weiteren Cookies zu managen. Diese können uns statistische Daten liefern und den Aufruf von Video-Inhalten durch Drittanbieter ermöglichen.

1. Welche Daten durch die verschiedenen Cookies verarbeitet werden

Durch das Setzen essenzieller Cookies werden Ihre folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Eindeutige Kennung der Browsersitzung (Session-Cookie)
  • Ihre Einstellung des Cookie-Einwilligungs-Tools (Borlabs)

Darüber hinaus bitten wir Sie um Ihre Einwilligung in das Setzen von Cookies zu statistischen Zwecken (Matomo), oder in Cookies von Drittanbietern wie Vimeo.

Nach Ihrer Einwilligung können u. a. folgende Daten übermittelt werden:

  • eingegebene Suchbegriffe
  • Häufigkeit und Dauer von Seitenaufrufen
  • Ihre Inanspruchnahme von Website-Funktionen
  • Ihre Inanspruchnahme von Diensten Dritter

2. Die verschiedenen Zwecke unserer Cookies

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt

  • zur Gewährleistung der vollen Funktionalität unserer Website
  • zur Dokumentation Ihrer Einwilligung oder Nichteinwilligung in das Setzen von Cookies
  • damit wir das Nutzungsverhalten unserer Besucher nachvollziehen können
  • zur Zustandssicherung von Formularen
  • um Ihnen die Nutzung unserer Seite zu vereinfachen
  • um Ihnen zusätzliche Services bieten zu können

3. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch nicht notwendige Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Bedienung unserer Seite so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten und damit unsere Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern.

4. Speicherdauer

Session-Cookies werden nach Beendigung der jeweiligen Sitzung gelöscht. Die Einstellungen des Cookie-Einwilligungs-Tools werden für ein Jahr gespeichert. Die Laufzeiten anderer Cookies entnehmen Sie bitte den jeweiligen Detailangaben des Tools. Sie können die von uns gesetzten Cookies jederzeit in Ihren Browsereinstellungen löschen und durch Modifikation in Ihren Browsereinstellungen grundsätzlich deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Sie in letzterem Fall die Datenschutzeinstellungen jedes Mal bearbeiten müssen, sollten Sie unsere Webseite erneut aufrufen.

F. STATISTIKERHEBUNG DURCH MATOMO

Ihre Einwilligung vorausgesetzt, verwenden wir die datenschutzfreundliche Open-Source-Software Matomo zur Analyse der Nutzung unserer Webseite. Die Software speichert einen Cookie auf Ihrem Rechner (mehr zu Cookies siehe E.). Sie können der statistischen Auswertung jederzeit widersprechen, am einfachsten über den Link „Ihre Cookie-Einstellungen ändern“ am Ende unserer Webseite.

Wir haben Vorkehrungen getroffen, dass Ihre personenbezogenen Daten unmittelbar anonymisiert, und nicht an Dritte weitergegeben werden. Deswegen läuft die Software auch ausschließlich auf den Servern unserer Website. Ein Rückbezug auf Ihre Person ist ausgeschlossen.

1. Welche Daten Matomo verarbeitet

Durch Matomo werden die folgenden Daten verarbeitet:

  • zwei Bytes Ihrer IP-Adresse
  • die aufgerufene Website
  • die Website, von der Sie auf die aufgerufene Website gelangt sind
  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Website aus aufgerufen werden
  • die Verweildauer auf der Website
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Website

2. Was wir damit bezwecken

Die aggregierte und anonymisierte Auswertung des Surfverhaltens unserer Besucher hilft uns dabei, unsere Website stetig zu optimieren.

3. Unsere Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung unserer Öffentlichkeitsarbeit.

4. Speicherdauer

Die anonymisierten Statistikdaten werden nach 30 Tagen gelöscht.

G. KONTAKT PER E-MAIL ODER TELEFON

Sie haben die Möglichkeit, per E-Mail oder Telefon Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir speichern Ihre Absenderdaten und mögliche personenbezogene Daten Ihrer Nachricht, um Ihr Anliegen bearbeiten und mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Ihre Daten werden vertraulich behandelt, soweit sie nicht dienstlicher Natur sind.

1. Welche Daten bei Ihrer Kontaktaufnahme verarbeitet werden

Folgende personenbezogene Daten können bei einer privaten oder dienstlichen Kontaktaufnahme mittels E-Mail-Versand oder Telefonanfrage gespeichert werden:

  • Name, Vorname
  • ggf. Firma
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • ggf. Faxnummer
  • Inhalt / Bemerkung

2. Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme und ggf. die Fortführung unserer Kommunikation mit Ihnen.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlage ist zunächst Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Kommunikation mit Interessenten und ihrem Umfeld.

Zielt Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages mit uns ab, so ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

4. Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, wenn der jeweilige Kommunikationszweck entfallen ist, d.h. wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist oder ein etwaiges Vertragsverhältnis beendet ist und die gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist.

Sie haben die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Schreiben Sie uns hierzu ein E-Mail an: info@hamburg-leuchtfeuer.de. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht und unsere Kommunikation mit Ihnen beendet, es sei denn, sie unterliegt gesetzlichen Verpflichtungen.

H. NEWSLETTER UND POSTVERSAND

Unsere Website bietet Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren, um unseren kostenlosen Newsletter und Informationen über Benefiz- und Spendenaktivitäten sowie Spendenaufrufe zu erhalten. Im Rahmen des Anmeldevorgangs werden Sie um Ihre Einwilligung gebeten und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Aus Sicherheitsgründen erfolgt die Übertragung Ihrer Daten verschlüsselt.

Die Neuanmeldung zu unserem Newsletter erfolgt im sog. Double-Opt-In-Verfahren: Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail von uns, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung per Klick auf einen Link gebeten werden. So können wir die Echtheit Ihrer E-Mail-Adresse überprüfen und Ihre Einwilligung dokumentieren.

Ihr Newsletter-Abonnement können Sie jederzeit ganz einfach kündigen. Zu diesem Zweck findet sich am Ende jedes Newsletters ein entsprechender Link. Sie können uns Ihren Widerruf aber auch an info@hamburg-leuchtfeuer.de zusenden.

1. Welche Daten verarbeitet werden

Auf unserer Anmeldungsseite erheben wir die folgenden Daten für Ihr Newsletter-Abonnement:

  • Anrede & Titel
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Für unsere postalischen Sonder-Newsletter benötigen wir zusätzlich Ihre

  • postalische Adresse

Im Zeitpunkt Ihrer online-Registrierung werden aus Sicherheitsgründen zudem folgende Daten in einem temporären Logfile gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Mit Ausnahme der E-Mail-Adresse, die einem von uns beauftragten Newsletter-Dienstleister übermittelt wird (mehr dazu s. 5.), erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte. Unser Newsletter-Dienstleister verarbeitet seinerseits Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken.

2. Zwecke der Datenverarbeitung

Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um Ihnen den abonnierten Newsletter zustellen zu können. Die Postadresse nutzen wir für den postalischen Versand des Newsletters (ca. eine Ausgabe im Jahr) und der Zusendung von Spendenaufrufen (ca. zwei Mal im Jahr).

Die zusätzliche Erhebung technischer personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

3. Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Rechtsgrundlage für den postalischen Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG. Ihre technischen Daten dürfen wir aufgrund des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeiten: Unser berechtigtes Interesse liegt in der Gewährleistung der Sicherheit unserer Systeme.

4. Speicherdauer

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der angegebenen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Demnach wird Ihre E-Mail-Adresse so lange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Ihre Adressdaten speichern wir bis auf Ihren Widerruf hin. Die im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen technischen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Unser Newsletter-Auftragsverarbeiter

Wir nutzen einen datenschutzfreundlichen Dienstleister mit deutschem Firmensitz zum Versenden von Newslettern. Die von Ihnen für den Zweck des Newsletter-Bezugs eingegeben Daten werden verschlüsselt übertragen und DSGVO-konform auf Servern in Deutschland gespeichert.

In unserem Auftrag organisiert der Dienstleiser den Versand von Newslettern und analysiert deren Nutzung in aggregierter und anonymisierter Form. Zu diesem Zweck enthalten unsere Newsletter ein sog. Tracking-Pixel, das sich beim Öffnen der E-Mail mit den Servern des Dienstleisters verbindet. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde, und ob Links in der Newsletter-Nachricht angeklickt werden. Diese Ergebnisse werden unmittelbar anonymisiert; individuelle Nutzeranalysen oder -profile werden dadurch nicht erstellt, wir erhalten lediglich eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO besteht in der Optimierung unserer Newsletter.

Sie können diese anonymisierte Analyse grundsätzlich nur ausschließen, indem Sie den Newsletter mit Wirkung für die Zukunft abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletter-Nachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung, Sie können ihn auch mit einer E-Mail an info@hamburg-leuchtfeuer.de oder telefonisch unter 040 – 387 380 abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben von einer Newsletter-Kündigung unberührt.

I. Weiterführende Links

Auf unserer Webseite befinden sich Links zu den Webseiten von Drittanbietern. Solche Links werden entweder von uns eindeutig gekennzeichnet, oder sie sind durch einen Wechsel in der Adresszeile Ihres Browsers erkennbar. Bitte berücksichtigen Sie, dass auf diesen Drittseiten Datenverarbeitungsprozesse außerhalb unseres Verantwortungsbereichs stattfinden, über die wir nicht informieren können, da sie nicht mehr zu unserem Angebot gehören.

J. VIDEODIENSTLEISTER VIMEO

Für das Abspielen von Filmen auf unserer Webseite nutzen wir das Videoportal des US-amerikanischen Unternehmens Vimeo LLC (Vimeo), 555 West 18th Street, New York, New York 10011.

1. Datenerhebung durch Vimeo

Die Einbindung der Videos erfolgt durch das Einbetten des Service auf unserer Webseite mittels eines sog. „iFrames“. Wir verwenden diese Funktion im „erweiterten Datenschutzmodus“. Dadurch werden Ihre Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erst dann zu den Servern von Vimeo übertragen, wenn Sie aktiv auf die Schaltfläche „Video laden“ klicken.

Wir können nicht beeinflussen, welche Nutzungsdaten Vimeo tatsächlich erhebt und verarbeitet. Es kann insbesondere nicht ausgeschlossen werden, dass Vimeo personenbezogene Daten auch an Standorte außerhalb der Europäischen Union, in sogenannte Drittländer, übermittelt. Auskünfte über Zweck, Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- oder Beseitigungsmöglichkeiten der erhobenen personenbezogenen Daten sind uns demnach nicht möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Vimeo.

2. Zweck und Rechtsgrundlage

Die Einbindung des Vimeo-Videos erfolgt zu dem Zweck, unser Angebot technisch zuverlässig zu erweitern und Ihnen das Anschauen des bereitgestellten Videos direkt auf unserer Website zu ermöglichen.

Unsere Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Möglichkeit, unsere Website für Sie attraktiver zu gestalten und unsere Server zu entlasten.

Die verarbeiteten Informationen werden unsererseits nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

K. Social Media

Hamburg Leuchtfeuer betreibt eigene Social Media-Profile auf Facebook und Instagram, um dort über unsere Tätigkeiten informieren zu können und mit Ihnen kommunizieren zu können. Die europäische Vertretung von Facebook und Instagram ist die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; für Pinterest ist dies Pinterest Inc., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland.

1. Zweck und Rechtsgrundlage

Es ist unser berechtigtes Anliegen, die Reichweite dieser Plattformen für die Kommunikation mit Ihnen und für Werbung für unsere sozialen Aktivitäten zu nutzen. Als Rechtsgrundlage dient uns dabei der Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO.

2. Erreichbarkeit durch Hyperlinks

Um Ihre Privatsphäre bestmöglich zu schützen, verweisen wir in sog. Hyperlinks auf Facebook und Instagram. Wenn sie aktiv auf eines der entsprechenden Symbole klicken, werden Sie zu unseren Präsenzen auf diesen Plattformen weitergeleitet. Vorher werden keine Daten an diese weitergeleitet.

3. Gemeinsame Verantwortung

Nach Auffassung der Datenschutzbehörden ist der Betrieb von Präsenzen in sozialen Medien eine Datenverarbeitung in gemeinsamer Verantwortung im Sinne des Art. 26 DSGVO. Dazu haben wir eine standardisierte Vereinbarung mit Facebook/Instagram abgeschlossen. Wir nutzen keine Auswertungswerkzeuge der beiden Plattformen.

4. Weitere Datenverarbeitung durch Facebook/Instagram

Auf die weitere Datenverarbeitung im Bereich der Plattformen haben wir nur sehr begrenzten Einfluss. Für ihre Nutzung gelten deren jeweilige Bestimmungen und nicht diese Datenschutzerklärung. Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung Ihrer Rechte weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur sie haben jeweils Zugriff auf Ihre Daten und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Bitte nehmen Sie außerdem zur Kenntnis: Facebook und Instagram verarbeiten Ihre Daten weltweit, insbesondere in den USA, und teilen Sie mit Dritten. Das birgt Risiken für die Durchsetzung Ihrer Rechte vor Ort. Facebook/Instagram sichern diesen Drittlandtransfer allerdings mit einer Verpflichtung auf die EU-Standardvertragsklauseln, was das Schutzniveau der Datenverarbeitung anhebt.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenrichtlinien und Nutzungsbedingungen von Facebook und Instagram auf deren Webseiten.

L. Ihre Rechte / unsere Informationspflichten

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen uns gegenüber folgende Rechte zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden (siehe dazu oben in den jeweiligen Abschnitten)
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Alle weiteren Auskunftspflichten erfüllen wir in dieser Datenschutzerklärung.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt, oder
  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Weitere Ausnahmen können sich aus europäischem Recht, dem Recht der Bundesrepublik Deutschlands und des Landes Hamburg ergeben.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt haben, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten danach nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist;
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten, oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen aus dieser Nr. IX. (1) bis (3) nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in dieser Nr. IX. (1) und (3) genannten Fälle haben wir angemessene Maßnahmen getroffen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.

11. Wahrnehmung Ihrer Rechte

Wollen Sie Ihre Rechte uns gegenüber wahrnehmen, senden Sie bitte eine E-Mail an info@hamburg-leuchtfeuer.de.