VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNGEN

 

Die Hamburg Leuchtfeuer-Veranstaltungen 2022

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere aktuellen und vergangenen Veranstaltungen – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

TERMINÜBERSICHT

(Achtung: Bei allen Terminen kann es besonders aufgrund der Lage rund um das Corona-Virus zu Absagen und Verschiebungen kommen.)

Dada Peng: CD-Release-Party „Superhelden fliegen vor“ & Aftershowparty
Sonntag, 9. Oktober – 17 Uhr
Angie’s Nightclub, Spielbudenplatz 27, 20359 Hamburg

„Wenn man den Tod nicht als Ende, sondern viel mehr als das Ziel betrachtet, kann das die Perspektive ändern. Für mich ist das Leben ein Marathon. Für alle also gleich lang. Wir rennen wie blöde, legen alle bei Start los und wir werden alle irgendwann ins Ziel gelangen. Diejenigen, die als erstes, also recht früh das Ziel erreichen, sind für mich Superhelden.“

Dada Peng und seine zahlreichen Mitstreiter*innen präsentieren auf der CD „Superhelden fliegen vor“ berührende Songs und Gedichte rund um die speziellen „Superhelden“, die nach uns starten und trotzdem vor uns durchs Ziel fliegen.

Der CD-Release wird am 9. Oktober um 17 Uhr mit einem Konzert inkl. Aftershowparty in Angie’s Nightclub gefeiert. 

Der Eintritt ist frei, ohne Anmeldung.

Die Veranstaltung ist Teil unseres Kulturprojekts „Mitten im Leben … innehalten“ und Teil des Programms zur Hamburger Hospizwoche 2022.

Hospiz Hamburg Leuchtfeuer

Hospizwoche 2022: Das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz stellt sich vor
Dienstag, 11. Oktober – 18 Uhr
Hamburg Leuchtfeuer Hospiz

Betty-Heine-Stieg 4, 20359 Hamburg

Mitten auf St. Pauli befindet sich ein besonderer Schutzort für Menschen in der letzten Lebensphase. Im dreigeschossigen Altbau mit liebevoll gestaltetem Garten und eigenen Küche ist seit 1998 das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz zu Hause – und begleitet seitdem die Bewohner*innen und deren Zugehörige mit Zuwendung und Fürsorge.

Am 11. Oktober 2022 laden Hamburg Leuchtfeuer und Sozialarbeiterin Steffi Severs Sie ein zu einem Rundgang durch unser Haus.

Lernen Sie die Geschichte, die Räumlichkeiten und die Arbeit kennen und erleben Sie die besondere Atmosphäre des Hauses, in der Lachen und Leben gleichberechtigt neben Trauer und Abschied stehen.

Anmeldungen an:
Steffi Severs
040-31 77 800
s.severs@hamburg-leuchtfeuer.de

Bitte denken Sie bei Ihrem Besuch an eine FFP2-Maske und einen tagesaktuellen offiziellen Corona-Schnelltest.

Wir freuen uns auf Sie!

www.hamburg-leuchtfeuer.de/hopsiz/

Matinee: Filmvorführung „Wer wir gewesen sein werden“ von Erec Brehmer
Sonntag, 16. Oktober, 11 Uhr
Zeisekinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Für den Filmemacher Erec Brehmer bricht eine Welt zusammen, als seine langjährige Lebensgefährtin Angelina Zeidler bei einem gemeinsamen Verkehrsunfall stirbt. Mithilfe von Amateuraufnahmen, Sprachnachrichten, Tagebucheinträgen und gemeinsam gehörter Musik begibt er sich auf die Suche nach Orten und Situationen, in denen er seiner verstorbenen Freundin wiederbegegnen kann. So entsteht nicht nur ein kraftvolles, authentisches Dokument einer Trauerbewältigung, sondern auch eine sinnliche Aufforderung an das Leben.

„Eine Ode an das Leben und eine Liebesgeschichte über den Tod hinaus.“ titel thesen temperamente

Im Rahmen unseres Kulturprojekts „Mitten im Leben … innehalten“ und im Rahmen der Hamburger Hospizwoche 2022 zeigen die Zeisekinos und Hamburg Leuchtfeuer die Dokumentation „Wer wir gewesen sein werden …“ am 16. Oktober als Matinee.

Tickets und Preise unter www.zeise.de.

Die LANDGANG-Termine 2022

Regelmäßig öffnet einer der gemeinnützigen Bereiche von Hamburg Leuchtfeuer mittwochs ab 18 Uhr seine Türen für einen LANDGANG und zeigt Ihnen, wie Ihre Spende bei Aufwind am neuen Standort in der Baakenallee, im Hospiz auf St. Pauli, im Lotsenhaus in Altona und im Wohnprojekt Festland in der HafenCity Hamburg wirkt. Der LANDGANG dauert ein bis zwei Stunden und richtet sich nicht nur an alle Spender*innen, sondern darüber hinaus an alle Menschen, die mehr über unsere Arbeit erfahren wollen, sich engagieren möchten oder einfach nur mal die vielseitige Arbeit einer lokalen gemeinnützigen Organisation in Hamburg von Nahem erleben möchten. Neben Führungen und kurzen Vorträgen haben Sie bei Imbiss und Getränken Gelegenheit für Ihre Fragen, Wünsche und Impulse. Wir freuen uns auf Sie!

Die Zahl der maximal möglichen Teilenehmer*innen ist leider begrenzt. Wir bitten Sie daher freundlich vorab um Ihre Anmeldung, entweder per Mail an landgang@hamburg-leuchtfeuer.de oder telefonisch unter 040-38 73 80. Teilen Sie uns einfach die  Personenanzahl und das gewünschte Datum mit.

Die nächsten LANDGANG-Termine finden an folgenden Daten statt:

16. März und 17. August 2022 im Lotsenhaus, Museumstraße 31, 22765 Hamburg

20. April und 21. September 2022 bei Festland, Baakenallee 58, 20457 Hamburg

18. Mai und 19. Oktober 2022 im Hospiz, Betty-Heine-Stieg 4, 20359 Hamburg

22. Juni und 23. November 2022 bei Aufwind, Baakenallee 60, 20457 Hamburg

Über Änderungen zu aktuellen Terminen halten wir alle Interessierten auf dem Laufenden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vergangene Veranstaltungen

„Was bleibt, wenn wir sterben“
Lesung und Dialog mit Louise Brown, musikalische Begleitung Ingo Pohlmann

Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus, Museumstraße 31, 22765 Hamburg
Mittwoch, 21. September, 19 Uhr

Im Gespräch mit Louise Brown verriet der Sänger Ingo Pohlmann, wie er die Schuhe seines verstorbenen Bruders anzog und darin getanzt hat, und wie aus diesem Moment sein bewegendes Lied „In Deinen Schuhen“ entstand. In ihrem Buch „Was bleibt, wenn wir sterben“ erzählt die Trauerrednerin und Journalistin Louise Brown in unvergesslichen Bildern von dem, was uns als Menschen ausmacht und was bleibt, wenn wir sterben.

An diesem Abend im Lotsenhaus kommen beide wieder zusammen, um uns teilhaben zu lassen: an ihren Erfahrungen mit Tod und Verlust und vor allem an Geschichten aus dem Leben.

Anmeldungen unter lotsenhaus@hamburg-leuchtfeuer.de – der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Trauerbegleitung gebeten.

Daniela_Fotoausstellung soziale Nachhaltigkeit

„In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe“ – Fotoausstellung im Kesselhaus
12. Juli bis 24. August 2022 – im Kesselhaus in der HafenCity
Fotoausstellung zur Sozialen Nachhaltigkeit, von Chris Lambertsen  für Hamburg Leuchtfeuer

Nach der Premiere im Levantehaus freuen wir uns, unsere Fotoausstellung „In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe“ ab dem 12. Juli im Kesselhaus der HafenCity Hamburg zeigen zu können. Die 14 Bilder zum Thema „Soziale Nachhaltigkeit“ zeigen Menschen, die auf verschiedenste Weise mit Hamburg Leuchtfeuer verbunden sind – etwa Bewohner*innen des Hospizes und von Festland oder Klient*innen von Aufwind und dem Lotsenhaus. Bis zum 24. August werden die von Chris Lambertsen aufgenommenen Porträts dort zu sehen sein – dienstags bis sonntags, jeweils 10 bis 18 Uhr, am Sandtorkai 30, 20457 Hamburg.

Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung findet statt im Rahmen der „Zeit für Inklusion“. Mehr Informationen finden Sie hier.

Foto: (c) Chris Lambertsen

Endlich wieder Veranstaltungen: Hamburg Leuchtfeuer lädt zum Sommer-Happening bei Festland

Sommer-Happening bei Festland – feiern Sie den Sommer mit uns!
Hamburg Leuchtfeuer Festland, Baakenallee 58, 20457 Hamburg
Sonntag, 19. Juni, 11 bis 17 Uhr

Der „elbsommer“ kommt in die HafenCity und damit auch zu Festland: wir feiern den Sommer und öffnen unsere Türen für alle Menschen, die das Wohnprojekt für junge chronisch kranke Menschen kennenlernen möchten.

Wir laden Sie und Ihre Freunde und Familie herzlich ein zum Sommer-Happening in unserem Wohnprojekt Festland.

Lernen Sie das Haus kennen, kommen Sie mit Bewohner*innen und Team ins Gespräch und freuen Sie sich auf viele interaktive Aktionen, eine Benefiztombola, Leckereien und noch vieles mehr.

Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich – es gelten die 3G-Regeln und eine FFP2-Maskenpflicht innerhalb des Gebäudes.

Mehr Infos zum Sommerfest gibt es hier.

Jetzt Tickets sichern: Benefiz-Vorstellung im Cirque Bouffon am 16. Juni

2022 ist es endlich soweit: Der Cirque Bouffon kommt erstmals nach Hamburg. Am 28. Mai startet das Gastspiel der beliebten internationalen Kompanie mit der Show BOHEMIA in Hamburg. Bis 26. Juni gastiert der Cirque Bouffon im eigenen Chapiteau auf der kleinen Moorweide. Das vielseitige, internationale Künstlerensemble wird die Zuschauer mit BOHEMIA in einer poetischen und mitreißenden Show im Stil des französischen Nouveau Cirque mit Elementen aus Artist*innenzirkus, Komik, Musik, Theater und Tanz verzaubern – und am 16. Juni eine Benefiz-Vorstellung für Hamburg Leuchtfeuer spielen. Alle Ticketeinnahmen an diesem Tag werden an unsere gemeinnützigen Bereiche gespendet.

Tickets gibt es an der Abendkasse (2 Stunden vor Einlass), telefonisch unter 040 / 30 30 98 98 über die Tickethotline des Hamburger Abendblatt oder hier online über Eventim.

„In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe“ – Fotoausstellung im Haus im Park
17.10.2021 bis 13.01.2022 – im Haus im Park der Körber-Stiftung in Bergedorf
Fotoausstellung zur Sozialen Nachhaltigkeit, von Chris Lambertsen  für Hamburg Leuchtfeuer

Nach der Premiere im Levantehaus freuen wir uns, unsere Fotoausstellung „In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe“ ab dem 17. Oktober im Haus im Park der Körber-Stiftung zeigen zu können. Die 14 Bilder zum Thema „Soziale Nachhaltigkeit“ zeigen Menschen, die auf verschiedenste Weise mit Hamburg Leuchtfeuer verbunden sind – etwa Bewohner*innen des Hospizes und von Festland oder Klient*innen von Aufwind und dem Lotsenhaus. Bis zum 13. Januar 2022 werden die von Chris Lambertsen aufgenommenen Porträts dort zu sehen sein – montags bis freitags, jeweils 9 bis 18 Uhr, im Gräpelweg 8, 21029 Hamburg.

Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung findet statt im Rahmen der „Zeit für Inklusion“. Mehr Informationen finden Sie hier.

Foto: (c) Körber-Stiftung

Johanna Klug

“Mehr vom Leben” – Johanna Klug liest im Lotsenhaus
Dienstag 23. November, 19 Uhr,
Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus (Museumstraße 31, 22765 Hamburg)
Fortsetzung der Kulturreihe „Mitten im Leben“

Nach einigen Monaten coronabedingter Pause, geht die Kulturreihe “Mitten im Leben” des Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus und der Körber-Stiftung weiter. Am 23. November wird Sterbebegleiterin und Autorin Johanna Klug aus ihrem berührenden, kürzlich erschienen Buch “Mehr vom Leben” lesen. Die junge Autorin erzählt mitreißend, wie die Begleitung von Sterbenden ihren Blick auf das Leben verändert hat.

Tobias Haberl vom Süddeutsche Zeitung Magazin über “Mehr vom Leben”: „Ein großartiges Buch, das tröstet und zeigt, dass unser tabuisierter Umgang mit dem Tod zu einem Mangel an Leben führt.“

Die Veranstaltung wird moderiert von Doris Kreinhöfer (Körber-Stiftung).

Die Lesung beginnt um 19:00 Uhr und als 2G-Veranstaltung konzipiert. Der Eintritt ist frei, es gibt nur eine begrenzte Platzanzahl – bei Interesse bitten wir um Anmeldung bei Henriette Dube unter lotsenhaus@hamburg-leuchtfeuer.de.

Das Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus liegt fußläufig am Bahnhof Hamburg-Altona in der Museumstraße 31, 22765 Hamburg. 

Foto links: (c) Lilli Berger

Das Team von Aufwind, der psychosozialen Begleitung für Menschen mit HIV

„Landgang“ bei Aufwind – Besuchen Sie unsere psychsoziale Begleitung
Mittwoch, 10.11. 2021, 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Baakenallee 60, 20457 Hamburg

Regelmäßig laden wir mittwochs ab 18 Uhr unsere Förder*innen und alle interessierten Menschen ein, sich persönlich vor Ort ein Bild von unserer gemeinnützigen Arbeit zu machen. Zu diesem Zweck öffnen unsere Bereiche an ausgewählten Terminen ihre Türen für Besucher*innen.

Seit über 25 Jahren begleiten wir mit Hamburg Leuchtfeuer Aufwind Menschen mit HIV oder anderen chronischen Erkrankungen psychosozial und bieten ihnen damit eine wichtige Stütze in ihrem Alltag. Nach vielen Jahren in Altona, St. Pauli und St. Georg hat das Team von Aufwind im Dezember 2020 seine neuen Räumlichkeiten im Quartier Baakenhafen der HafenCity Hamburg bezogen. Aufwind ist damit in unserem Neubau direkter Nachbar unseres Wohnprojekts Festland.

Dass unser neues Haus gebaut werden und das Team damit die modernen, großzügigen Räumlichkeiten beziehen konnte, haben wir auch unseren zahlreichen Förder*innen zu verdanken – daher freuen wir uns umso mehr, Interessierten am 10. November das Haus zeigen zu können.

Wenn Sie am Landgang bei Aufwind teilnehmen möchten, dann melden Sie sich an unter: landgang@hamburg-leuchtfeuer.de oder unter 040-387 380.

Leiterin Mareike Fuchs freut sich über Ihre Anmeldung zum digitalen Rundgang

Das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz stellt sich vor – digitaler Hospizrundgang
Dienstag, 12.10., 18 bis 19 Uhr, digital
Digitaler Rundgang mit Sozialarbeiterin Steffi Severs 

Am 12. Oktober lädt das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz zum digitalen Rundgang. Das Hospiz auf St. Pauli ist eine Institution und viele Menschen kennen es von ihren Spaziergängen auf dem Kiez. Im Rahmen der Hamburger Hospizwoche haben alle Interessierten nun die Möglichkeit, sich auch vom Inneren des Hospizes ein Bild zu machen: Wir laden herzlich ein zum digitalen Hospiz-Rundgang am Dienstag, 12. Oktober, ab 18.00 Uhr. Die digitale Führung ist kostenlos und dauert zwischen 60 und 90 Minuten – Anmeldungen bitte an Steffi Severs unter 040-31 77800 oder s.severs@hamburg-leuchtfeuer.de.

Bitte beachten, Sie dass für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ein Computer-Zugang notwendig ist, eine gute Internetverbindung ist von Vorteil.

„Was bleibt, wenn wir sterben“ – Louise Brown
Donnerstag, 14.10., 19 Uhr im Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus
Gespräch mit der Autorin und anschließende Lesung

Am 14.10. stellt die Hamburger Autorin und Trauerrednerin Louise Brown ihr aktuelles Buch „Was bleibt, wenn wir sterben“ (Diogenes) im Lotsenhaus vor. In ihrem tröstenden und befreienden Buch schenkt sie uns unvergessliche Bilder, die daran erinnern, was uns als Menschen ausmacht und uns Mut machen, das Leben auf die Dinge auszurichten, die von Bedeutung sind.

Nach dem Tod ihrer Eltern versucht Louise Brown der Endlichkeit etwas Sinnstiftendes abzugewinnen. Sie wird Trauerrednerin und Zeugin dessen, was von uns bleibt, wenn wir sterben. Dies verändert nicht nur ihre Einstellung zum Tod, sondern auch ihre Haltung zum Leben. In ihrem aktuellen Buch „Was bleibt, wenn wir sterben“ (Diogenes, ET 29.9.21) schenkt sie uns unvergessliche Bilder, die daran erinnern, was uns als Menschen ausmacht. Und macht uns mit ihren tröstenden und befreienden Geschichten Mut, das Leben auf die Dinge auszurichten, die von Bedeutung sind.

Anmeldung bitte bei Henriette Dube per Mail an lotsenhaus@hamburg-leuchtfeuer.de oder per Telefon unter 040 39 80 67 40.

Die Veranstaltung ist Teil des Programms der Hamburger Hospizwoche 2021. Mehr Infos finden Sie hier.

Bild links: (c) Diogenes Verlag

Lotsenhaus abends

„Landgang“ im Lotsenhaus – Besichtigen Sie unser Haus für Bestattung, Bildung & Trauerbegleitung
Mittwoch, 20.10. 2021, 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Museumstraße 31, 22765 Hamburg

Regelmäßig laden wir mittwochs ab 18 Uhr unsere Förder*innen und alle interessierten Menschen ein, sich persönlich vor Ort ein Bild von unserer gemeinnützigen Arbeit zu machen. Zu diesem Zweck öffnen unsere Bereiche an ausgewählten Terminen ihre Türen für Besucher*innen.

Nach der Corona-Pause freuen wir uns nun darauf, Sie am 20. Oktober im Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus zu begrüßen. Seit rund 15 Jahren bietet das Lotsenhaus ein bundesweit einmaliges Konzept aus Bestattungen, Bildung und Trauerbegleitung an – unter einem Dach, mitten in Altona. Das Team im Lotsenhaus steht im Trauerfall einfühlsam und professionell an der Seite der Angehörigen. Außerdem bietet es Informationsveranstaltungen und Vorsorge rund um die Themen Bestattung und Trauer.

Die Trauerbegleitung und das Bildungsangebot sind vollständig bzw. teilweise spendenfinanziert und können dank unseren zahlreichen Förder*innen dauerhaft angeboten werden – daher freuen wir uns umso mehr, Interessierten das Haus zeigen zu können.

Wenn Sie am Landgang im Lotsenhaus teilnehmen möchten, dann melden Sie sich an unter: landgang@hamburg-leuchtfeuer.de oder unter 040-387 380.

„Landgang“ bei Festland – Besichtigen Sie unser gemeinnütziges Wohnprojekt
Mittwoch, 22.09. 2021, 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Baakenallee 58, 20457 Hamburg

Regelmäßig laden wir mittwochs ab 18 Uhr unsere Förder*innen und alle interessierten Menschen ein, sich persönlich vor Ort ein Bild von unserer gemeinnützigen Arbeit zu machen. Zu diesem Zweck öffnen unsere Bereiche an ausgewählten Terminen ihre Türen für Besucher*innen. Nach einer Corona-Pause freuen wir uns nun darauf, am 22. September unser neues Wohnprojekt Festland vorzustellen. Seit dem 1. Dezember 2020 wohnen rund 35 junge Menschen mit (und ohne) chronische Erkrankungen in unserem neuen barrierefreien und rollstuhlgerechten Haus. Hier können die Bewohner*innen selbstbestimmt, sicher versorgt und in Gemeinschaft leben. Zudem liegt das Haus im Quartier Baakenhafen der HafenCity Hamburg zentral und gut angebunden.

Festland konnten wir dank der großen Unterstützung zahlreicher Förder*innen realisieren und bauen – daher freuen wir uns umso mehr, den Menschen das Haus nun auch zeigen zu können.

Wenn Sie am Landgang bei Festland teilnehmen möchten, dann melden Sie sich an unter: landgang@hamburg-leuchtfeuer.de oder unter 040-387 380.

Fotoausstellung_Nachhaltigkeit_Gabriele

„In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe.“ – Fotoausstellung zur sozialen Nachhaltigkeit
Samstag, 12. Juni bis Samstag, 19. Juni (sonntags geschlossen), jeweils 12-19 Uhr
Levantehaus Hamburg, Mönckebergstr. 7, 20095 Hamburg, 1. OG

Wie können wir das soziale Miteinander für eine bessere Gesellschaft stärken? Was wünschen sich Menschen in Trauer, mit chronischen Erkrankungen oder Menschen am Lebensende von der Gesellschaft? Diese Fragen stellte Hamburg Leuchtfeuer den Bewohner*innen im HOSPIZ und von FESTLAND sowie den Klient*innen von AUFWIND und dem LOTSENHAUS.

Die Antworten präsentieren wir im Rahmen der Fotoausstellung „In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe“, die Chris Lambertsen für Hamburg Leuchtfeuer produziert hat. Vom 12. bis 19. Juni im Levantehaus und hier online – ausführliche Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bild links: (c) Chris Lambertsen 2021

Titelbild: benefiz Verkauf im Hotel Vier Jahreszeiten

Benefiz-Möbelverkauf im Hotel Vier Jahreszeiten
Freitag, 20. November 2020 von 10 bis 14 Uhr
Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Neuer Jungfernstieg 9-14, 20354 Hamburg

Das Hotel Vier Jahreszeiten an der Hamburger Binnenalster öffnet wieder seine Türen zugunsten von Hamburg Leuchtfeuer – Einrichtungs-Liebhaber kommen am 20. November auf ihre Kosten.

Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren geht am Freitag, den 20. November 2020 eine ganz besondere Charity-Aktion in die zweite Runde: In der legendären Wohnhalle des Hotel Vier Jahreszeiten an der Binnenalster findet von 10 bis 14 Uhr ein öffentlicher Verkauf von Sofas, Sesseln und Deckenleuchten zugunsten Hamburg Leuchtfeuer Festland statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gilt das Prinzip „first come, first serve“.

Mehr Infos finden Sie hier.

Der Leuchtfeuer Benefiz Teddy 2020

Der Leuchtfeuer Benefiz-Teddy 2020
Ab Donnerstag, 19. November 2020, solange der Vorrat reicht

Ein Dauerbrenner für die gute Sache: der Leuchtfeuer Benefiz-Teddy wird 25 – mit den Erlösen werden die gemeinnützigen Bereiche von Hamburg Leuchtfeuer für scherkranke, sterbende und trauernde Menschen unterstützt.

Der Benefizverkauf des Leuchtfeuer-Teddy in der Wandelhalle läuft ab 19. November solange der Vorrat reicht, montags bis samstags von 8 bis 19.30 Uhr und sonntags von 9 bis 19.30 Uhr.

Für 6 Euro ist der Leuchtfeuer-Teddy erhältlich – neben dem Stand im Hauptbahnhof, kann er außerdem in unserem Benefizshop im Levantehaus, auf dem SANTA PAULI-Weihnachtsmarkt, in unserem Onlineshop sowie in vielen Hamburger Apotheken erworben werden. Eine Karte mit allen Verkaufsstellen finden Sie hier.

Eine breite Auswahl an weiteren Benefiz-Produkten von Hamburg Leuchtfeuer finden Sie ab dem 16. November übrigens in unserem offiziellen Leuchtfeuer Benefiz Shop im Levantehaus (Mönckebergstraße 7) sowie unter www.leuchtfeuershop.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Titelbild Benefiz Shop Levantehaus

Der Leuchtfeuer Benefiz Shop im Levantehaus
Vom 16. November bis 31. Dezember 2020

Wir freuen uns, Ihnen dieses Jahr wieder viele Produkte in unserem Leuchtfeuer Benefiz Shop im Levantehaus anbieten zu können: von Büchern über lokale und regionale, kulinarische Spezialitäten bis hin zu Weihnachtsschmuck und hochklassigen Fotografien. Die Erlöse des Shops kommen auch in diesem Jahr wieder vollständig unseren gemeinnützigen Bereichen und der dortigen Arbeit für schwerkranke, sterbende und trauernde Menschen zugute.

Der Leuchtfeuer Benefiz Shop in der Mönckebergstraße 7 hat vom 16. November bis und 31. Dezember, montags bis samstags jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Viele der Produkte sind zudem auch online erhältlich unter www.leuchtfeuershop.de.

Mehr Infos zum Benefiz Shop finden Sie hier.

Stefan Weiller_Henri und das große T_(c) Lena Obst

„Henri und das große T“ von Stefan Weiller
Sonntag, 18. Oktober 2020, Deutsches Schauspielhaus Hamburg. Beginn: 19:00 Uhr. Tickets: 25€ (inkl. ÖPNV)

„Henri und das große T“ ist keine klassische Kindergeschichte, sondern solch eine für Erwachsene. In sechs Teilen und über mehrere Zeitebenen verteilt, wird die Geschichte von sechs Menschen zwischen fünf und 85 Jahren erzählt.

Im Mittelpunkt steht Henri. Im Alter von fünf Jahren erfährt er, dass sein Vater schwer erkrankt ist. Was für seine Familie einen großen Schock und eine gewaltige Herausforderung bedeutet, hat aus Henris Sicht sogar Vorteile: sein Vater ist mehr Zuhause, hat mehr Zeit und seine Mutter fährt öfter als sonst mit Henri und seinem Bruder Paul zum Burger-Imbiss. Doch das plötzliche Glück ist nicht von Dauer.

„Henri und das große T“ behandelt die elementaren Themen Krankheit, Sterben, Tod, Trauer und Neubeginn aus Sicht eines kleinen Jungen. Die szenische Lesung nimmt die Zuschauer*innen mit auf eine intensive, stimmungsvolle und auf schöne Weise traurige Reise. Ein berührendes und trauriges Stück über den Verlust – und doch wird man am Ende dankbar sein, Henri und seine Familie kennengelernt zu haben. „Henri und das große T“ ist eine der schönsten Erzählungen, die Stefan Weiller bislang geschrieben hat.

Veranstaltung im Rahmen von “MITTEN IM LEBEN …”, einer Benefiz-Kulturreihe über Leben und Tod, Lebensumbrüche und Neubeginn. Von Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus in Kooperation mit der Körber-Stiftung. Mehr Infos und alle Termine finden Sie hier. Tickets unter www.schauspielhaus.de.

Bild: (c) Lena Obst

Hamburg Leuchtfeuer_Sommerfest_Titel

SOMMERFEST des Hamburg Leuchtfeuer Hospiz – ABGESAGT
Sonntag, 07. Juni 2020

Liebe Förder*innen, Unterstützer*innen und Freund*innen von Hamburg Leuchtfeuer,

aufgrund  der Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben wir uns entschlossen, das diesjährige Benefiz-Sommerfest des Hospizes abzusagen. Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht, aber wir sind von deren Richtigkeit überzeugt.

Da uns durch diese und weitere Event-Absagen bereits ein mittlerer fünfstelliger Betrag an Spenden für dieses Jahr fehlt, bitten wir alle Menschen, die uns auch in dieser herausfordernden Zeit unterstützen können und möchten, sehr herzlich um Spenden. Sie können sich HIER über die Möglichkeiten informieren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung – melden Sie sich sehr gerne jederzeit bei uns, wenn wir auch etwas für Sie oder Ihnen liebe Menschen tun können.

Balken im Auge / Trauernde Hände

Trauern. Von Verlust und Veränderung
Freitag, 7. Februar bis Sonntag, 2. August 2020, Hamburger Kunsthalle.

Die Erfahrungen von Verlust, Trauer und Wandel bergen ein verstörendes Potenzial, das schwer zu benennen ist und sich einer Darstellbarkeit regelrecht zu entziehen scheint. Die Ausstellung “TRAUERN – Von Verlust und Veränderung”, kuratiert von Dr. Brigitte Kölle, wagt trotzdem einen Versuch und präsentiert vielfältige Gegenwartskunst zu Verlust, Trauer und Wandel. Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm an dem Hamburg Leuchtfeuer als offizieller Kooperationspartner der Ausstellung mit diversen geplanten Veranstaltungen. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Hamburger Kunsthalle.

Bild: »Balken im Auge/Trauernde Hände«, Maria Lassnig, 1964. © Maria Lassnig Foundation/VG Bild-Kunst, Bonn, 2019

Mitten im Leben_Familie Maertens_Thalia Theater

Bühnengespräch mit der Schauspielfamilie Maertens
Sonntag, 16. Februar 2020, 11 Uhr bis 12.30 Uhr, Thalia Theater.

Sie gehören seit Generationen zu den großen Theaterfamilien in Deutschland: Miriam, Peter, Kai und Michael Maertens feiern auf renommierten Bühnen, im Film sowie im Fernsehen große Erfolge. Geprägt von starkem Zusammenhalt stellen sie sich auch abseits der Bühne den Schicksalen und Herausforderungen des Lebens.

Erstmals nach 15 Jahren treten sie nun wieder gemeinsam im Thalia Theater auf die Bühne und geben persönliche Einblicke in ihre außergewöhnlichen Leben. Die Journalistin und NDR-Moderatorin Inka Schneider führt durch diese Sonntags-Matinee im Thalia Theater.

Karten und weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltung im Rahmen von “MITTEN IM LEBEN …”, einer Benefiz-Kulturreihe über Leben und Tod, Lebensumbrüche und Neubeginn. Von Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus in Kooperation mit der Körber-Stiftung. Mehr Infos und alle Termine finden Sie hier.

Bildnachweis: Mirjam Knickriem/photoselection (o.l.), Sandra Hoever (o.r.), Armin Smailovic/Agentur Focus (u.l.), Katarina Soskic (u.r.)

SPENDEN
HILFT!

UNTERSTÜTZEN SIE
UNSERE ARBEIT!