FESTLAND

FESTLAND

Das Wohnprojekt für junge chronisch kranke Menschen

Mit Krankheit leben und in Gemeinschaft wohnen: darum geht es bei FESTLAND. Es ist ein Haus mit 27 Wohnungen, in dem junge chronisch kranke Menschen einen Ort finden, an dem sie auch bleiben können, wenn es ihnen schlechter geht. Denn für die Betreuung sorgen die Hausgemeinschaft und bei Bedarf professionelle Pflegedienste. Hamburg Leuchtfeuer stellt das sicher, was junge Menschen mit Multipler Sklerose, Aids oder aufgrund der Folgen eines Schlaganfalls brauchen: eine bessere Lebensperspektive. Dies gilt auch für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen oder fortschreitenden Muskel- oder Nervenerkrankungen. Auch Menschen ohne chronische Erkrankungen sollen als Bewohner*innen Teil der Hausgemeinschaft werden. Informationen zu unseren aktuellen Ausschreibungen für freifinanzierte Wohnungen finden Sie hier.

Zudem wird Hamburg Leuchtfeuer AUFWIND, die psychosoziale Begleitung für Menschen mit HIV und anderen chronischen Erkrankungen, in eigene Räumlichkeiten im Neubau einziehen. AUFWIND und FESTLAND, das erste und das neuste Projekt von Hamburg Leuchtfeuer, werden damit Nachbarn untern einem Dach.

Die Grundsteinlegung erfolgte am 29. März 2019, das Richtfest am 6. Dezember 2019. Die Eröffnung wird Ende 2020 stattfinden. Insgesamt 10,5 Millionen Euro waren dafür notwendig. Die Finanzierung des Baus ist dank der vielseitigen Unterstützung durch Spenden und Förderungen gesichert.

Wie alle gemeinnützigen Projekte von Hamburg Leuchtfeuer wird auch FESTLAND dauerhaft auf finanzielle Unterstützung angewiesen sein. Dieser Bedarf beträgt pro Jahr circa 175.000 Euro. Dieser Betrag sichert die Minimalversorgung und die Erfüllung der Grundleistungen. Außerdem werden etwa die Stellen und die Arbeitsräumlichkeiten der beiden zentralen Ansprechpersonen damit finanziert. Die Ansprechpersonen kümmern sich im Vorfeld und nach Einzug der Bewohner*innen vor Ort um deren Fragen zu Pflege und Dienstleistungen. Sie dienen intern wie extern als zentrale Kontakt- und Vermittlungsstelle, begleiten die Öffnung des Hauses in die Nachbarschaft im Quartier und sorgen für Vernetzung innerhalb der Hausgemeinschaft

FESTLAND wurde für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert und 2017 vom Hamburger Senat mit dem Preis „Wegbereiter der Inklusion“ im Bereich Leben und Wohnen im Quartier, ausgezeichnet.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür Sorge tragen, dieses so notwendige wie sinnvolle Wohnprojekt für junge chronisch kranke Menschen langfristig zu sichern. FESTLAND ist gemeinnützig und besonders förderungswürdig. Zuwendungen und Großspenden sind steuerlich absetzbar. Ihre Hilfe zählt.

DER FILM ÜBER FESTLAND

Ein Film von Maren Preiß
www.marenpreiss.de

05:48 Minuten

DER FILM ÜBER DIE GRUNDSTEINLEGUNG

Ein Film von Martin Steimann, Peter und Lucas Lewandowski

04:20 Minuten

SPENDEN
HILFT!

UNTERSTÜTZEN SIE
UNSERE ARBEIT!