„In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe.“

Soziale Nachhaltigkeit im Porträt

vom 17. Oktober 2021 bis 13. Januar 2022 im Haus im Park

Fotoausstellung von Chris Lambertsen

für Hamburg Leuchtfeuer

„In Wahrheit brauchen wir doch alle mal Hilfe.“ Ein Zitat, das auf schöne Weise beschreibt, dass jeder Mensch an einen Punkt kommt, an dem er oder sie Hilfe benötigt – unsere vergangene Fotoausstellung im Levantehaus widmete sich diesem Thema. Und verdeutlichte damit gleichsam, dass achtsamer Umgang und gegenseitige Hilfe elementarer Bestandteil eines konstruktiven, gesellschaftlichen Miteinanders und einer sozialen Nachhaltigkeit sind.

Wie können wir das soziale Miteinander für eine bessere Gesellschaft stärken? Was wünschen sich Menschen in Trauer, mit chronischen Erkrankungen oder Menschen am Lebensende von der Gesellschaft? Diese Fragen stellte Hamburg Leuchtfeuer den Bewohner*innen im HOSPIZ und von FESTLAND sowie den Klient*innen von AUFWIND und dem LOTSENHAUS.

14 dieser Menschen hat Chris Lambertsen für die Fotoausstellung fotografiert und auf Basis der Porträts und Antworten Tafeln zum Thema „Soziale Nachhaltigkeit“ gestaltet. Diese werden vom 17. Oktober 2021 bis zum 13. Januar 2022 im Haus im Park der Körber-Stiftung in Bergedorf und dauerhaft an dieser Stelle online ausgestellt. Die Ausstellung findet statt im Kontext der Initiative „Hamburg wird inklusiv„.

Vom 12. bis 19. Juni war die Ausstellung bereits im Rahmen der Hamburger Stiftungstage 2021 im Levantehaus zu sehen.

Ziel der Ausstellung war und ist es, Barrieren ab- und Brücken aufzubauen – hin zu mehr Verständnis füreinander und zu einer stärkeren, vielfältigeren und nachhaltigeren Gemeinschaft.

Weitere Informationen und Rückfragen: info@hamburg-leuchtfeuer.de oder telefonisch an 040 – 387 380

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung unserer Kooperationspartner*innen: