VORAUSSETZUNGEN

VORAUSSETZUNGEN

Vergabe und Kostenübernahme

Welche Voraussetzungen ermöglichen einen Einzug ins Hospiz?

Eine bestehende Hospizbedürftigkeit ist Voraussetzung für den Einzug. Diese setzt eine unheilbare Erkrankung wie Krebs oder Aids voraus und eine absehbare Lebenserwartung. Die Hospizbedürftigkeit attestiert der behandelnde Arzt. Er ist im Bedarfsfall die erste Ansprechperson. Auch die Sozialdienste der Krankenhäuser helfen gern weiter.

Der Einzug in das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz ist kurzfristig möglich, soweit Kapazitäten vorhanden sind. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Hospiz als eine mögliche Betreuungsform ist daher sinnvoll, um im Bedarfsfall die richtige Entscheidung treffen zu können.

Was kostet ein Hospizplatz?

Die Kosten des Hospizaufenthaltes werden anteilig von der gesetzlichen Krankenkasse, der gesetzlichen Pflegeversicherung und einer Eigenleistung des Hospizes getragen. Zusätzliche Leistungen werden durch Spenden an Hamburg Leuchtfeuer finanziert. Ein Eigenanteil für die Bewohner*innen besteht nicht.

Die Mitarbeiter*innen von Hamburg Leuchtfeuer unterstützen bei den Formalitäten und der Korrespondenz mit Kranken- und Pflegekassen.

Nehmen Sie bei Fragen gern Kontakt zu uns auf.

Nach kurzer Voranmeldung ist ein persönliches Gespräch im Hospiz möglich.

SPENDEN
HILFT!

UNTERSTÜTZEN SIE
UNSERE ARBEIT!