Interner Newsletter Hamburg Leuchtfeuer: Dezember 2021

Liebe haupt- und ehrenamtliche Kolleg*innen,

willkommen zur dritten und letzten Ausgabe des internen Newsletters in diesem Jahr. Wir freuen uns über viele neue Mitarbeiter*innen, spannende Entwicklungen in den Bereichen und haben diverse Neuigkeiten aus der Öffentlichkeitsarbeit. 

Nachruf

Beginnen müssen wir diesen Newsletter jedoch mit einer traurigen Nachricht: Wir trauern um unser Kuratoriumsmitglied Christian Hinzpeter. Seit der Gründung von Hamburg Leuchtfeuer war Christian uns auf tiefe Weise verbunden und hat uns viele Türen geöffnet. Zuletzt gab er die Initialzündung für unsere Kulturreihe „Mitten im Leben“ über Leben und Tod, Lebensumbrüche und Neubeginn, die ihm so am Herzen lag.

Unser tiefes Mitgefühl gilt Christians Familie und seinen Freund*innen. Lieber Christian, wir werden dich vermissen!

Der Abschied von Christian und die Trauerfeier fanden im Lotsenhaus statt. Und es ist schön zu wissen, Christians Familie und seinen Freund*innen in dieser schweren Zeit dadurch zur Seite stehen zu können.

Conny und Sabine Kohls bei der Abschiedsfeier im Hospizsaal

Goodbye, Conny

Mit großem Dank für ihre vielen Jahre bei Hamburg Leuchtfeuer haben wir am 29. September Conny Lehmann aus der Buchhaltung in den Ruhestand verabschiedet. Mit ihrer fachlichen Expertise und ihrem herzlichen und freundlichen Charakter hat sie es über Jahre geschafft, unsere Buchhaltung weiter zu professionalisieren und gleichzeitig die Arbeit mit dem Zahlenwerk greifbar zu machen. 

Vielen Dank für deine tolle Arbeit, Conny! Wir wünschen dir viel Spaß bei allem, was nun auf dich wartet – wir gönnen es dir von Herzen.

Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising & Benefiz

Auch in der Öffentlichkeitsarbeit sagen wir Goodbye: Mira Landwehr wird uns zum Jahresende verlassen und sich einer neuen beruflichen Herausforderung widmen. Mira, wir werden dich vermissen und wünschen dir alles Gute!

Neu im Team begrüßen wir Christian Müller, der dieses Jahr bereits als Benefizshop-Manager im Levantehaus aktiv war. In Zukunft wird Christian insbesondere unseren neuen Benefiz-Onlineshop aufbauen und betreuen – denn der Onlineshop wird ab 2022 direkt unter dem Dach der Öffentlichkeitsarbeit verwaltet. An dieser Stelle möchten wir uns daher auch herzlich bei Marc Altenburger bedanken, der den Shop bis Ende dieses Jahres über viele Jahre für uns betreut hat.

Wie ihr bereits erfahren habt, musste die beliebte Teddy-Aktion in diesem Jahr leider aufgrund von Lieferschwierigkeiten ausfallen. Stattdessen wird der Verkauf des diesjährigen Teddys um genau ein Jahr auf November 2022 verschoben. Stattdessen haben wir die Aktion “Teddy-Hilfe” ins Leben gerufen und hatten vom 18. November bis 1. Dezember einen Infostand am Hauptbahnhof, bei dem wir Teddys aus den Vorjahren verkauft und über unsere Arbeit informiert haben. Über 20.000 Euro Spenden für die Teddy-Hilfe und über 6.000 Euro Teddy- und Spendeneinnahmen am Stand sind bislang zusammengekommen – wir freuen uns über dieses tolle Ergebnis trotz der schwierigen Ausgangslage. Ein großer, herzlicher Dank geht auch an alle ehrenamtlichen Verkäufer*innen am Infostand – ihr habt die Aktion mit möglich gemacht!

Wer trotzdem noch etwas bei uns einkaufen und damit zusätzlich unterstützen möchte, hat noch bis zum 31. Dezember im Levantehaus dazu die Möglichkeit: Bis dann läuft unser Benefizshop und wir freuen uns, wieder die schöne und große Fläche aus dem vergangenen Jahr unten links im Erdgeschoss bekommen zu haben. Der Shop hat geöffnet von montags bis samstags, 10 – 19 Uhr, Heiligabend und Silvester bis 14 Uhr!

Auch der NDR war bei uns zu Besuch und hat einen tollen Beitrag über den diesjährigen und mittlerweile ausverkauften Rotary-Adventskalender gedreht. Auch hier einen großen und herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen, die uns bereits als Verkäufer*innen unterstützt haben oder bis Silvester noch Schichten übernehmen – danke für euren tollen Einsatz!

Erschienen ist kürzlich auch die zweite Ausgabe unseres Magazins “mut.macher”, in dem ihr erneut spannende und berührende Geschichten aus der Welt von Hamburg Leuchtfeuer lesen könnt. Den “mut.macher” findet ihr zeitnah zur Auslage in eurem jeweiligen Bereich, im Benefizshop im Levantehaus und online hier auf unserer Homepage.

Die Landgang-Termine für 2022 stehen fest! Wir laden euch und alle Interessierten erneut herzlich ein, euch ein persönliches Bild von der Arbeit in unseren Bereichen zu machen. An folgenden Terminen habt ihr dazu die Chance:

16. März und 17. Aug. 2022 im Lotsenhaus, Museumstraße 31, 22765 Hamburg
20. April und 21. Sept. 2022 bei Festland, Baakenallee 58, 20457 Hamburg
18. Mai und 19. Oktober 2022 im Hospiz, Betty-Heine-Stieg 4, 20359 Hamburg
22. Juni und 23. Nov. 2022 bei Aufwind, Baakenallee 60, 20457 Hamburg

Mehr Infos zur Anmeldung findet ihr hier.

Christian Müller_ÖA

Neu in der ÖA: Christian Müller

Der Infostand am Hauptbahnhof

Unser Benefizshop 2021

Lesestoff: der neue „mut.macher“

Neu im Aufwind-Team: Manuela Pollak

Aufwind

Wir begrüßen eine neue Kollegin im Team von Aufwind: Manuela Pollak ist seit dem 15. Oktober neu und zur Verstärkung im Team. Manuela kommt ursprünglich aus München und hat in den vergangenen 10 Jahren bereits in verschiedenen Kontexten als Sozialpädagogin gearbeitet. Das Aufwind-Team wächst damit und besteht in Zukunft aus 10 Kolleg*innen.

Darüber hinaus ist aktuell eine Stelle als Diplom-Sozialpädagog*in ausgeschrieben. Die Stelle ist im Rahmen einer Sabbatical-Vertretung vom 01. März bis 31. August 2022 befristet und sowohl für Berufseinsteiger*innen als auch für Erfahrene geeignet. Wir freuen uns, wenn ihr den Hinweis in eurem Netzwerk teilt. Alle Infos gibt es hier

Hospiz

Mareike Fuchs hat die Hospizleitung zu Ende Dezember abgegeben und wird sich einer neuen beruflichen Herausforderung widmen. Ihren letzten Arbeitstag bei uns hatte sie am 08. Dezember. Wir wünschen Mareike alles erdenklich Gute und danken von Herzen für die intensive, fruchtbare und immer persönliche wie herzliche Zusammenarbeit in den vergangenen 9 Jahren.

Ursprünglich sollte Sandra Köbe als Mareikes Nachfolgerin nach einer Einarbeitung ab 01. Januar 2022 offiziell die Hospizleitung übernehmen. Leider hat sie sich nach ihrer Einarbeitung aus privaten Gründen dazu entschieden, die Hospizleitung bei uns und damit ihre ausgesprochene Wunschstelle wieder abzugeben. Melanie Fischer wird daher die vorübergehende Leitung übernehmen, bis wir die Stelle neu besetzen können. Mit allen Beteiligten im Hospiz sind wir bereits im Kontakt, um bestmögliche Unterstützung und Entlastung zu schaffen. 

In Ergänzung dazu freuen wir uns, unsere neuen Kolleg*innen im Pflegeteam begrüßen zu können: Marisa Lomo Simavilla, Kristina Veltrup und Violetta Monaghan – herzlich willkommen an Bord :)

Am 12. November fand der Auftakt zu unserem internen und bereichsübergreifenden Dialog-Format zum Thema Assistierter Suizid statt. Wir danken Petra Mayer und Martina Kern bereits jetzt für ihre großartige inhaltliche Unterstützung, damit wir gemeinsam für Hamburg Leuchtfeuer eine Haltung zu diesem Thema entwickeln können. Wir freuen uns auf den weiteren Prozess! Wer sich für das Thema „Assistierter Suizid“ interessiert, dem sei das Stück „Aus dem Leben“ im Schauspielhaus Hamburg ans Herz gelegt. Infos und Tickets gibt es hier, der NDR hat dazu ebenfalls schon einen Bericht produziert.

Außerdem hatten wir zuletzt Besuch von einigen Medienpartner*innen im Hospiz: ein Team der ARD hat einen Beitrag über Ruprecht gedreht, den ihr hier ab Minute 28:30 sehen könnt. Außerdem erscheint am30. Dezember ein Interview mit Ruprecht im Hamburg-Teil der ZEIT. Kurz zuvor läuft am 28. Dezember um 18:35 Uhr ein Beitrag im Deutschlandfunk zur Hospizarbeit, zu dem wir beitragen durften. Den Link teilen wir gerne, sobald er online ist.

Violetta Monaghan

Maria Luisa „Marisa“ Lomo Simavilla

Kristina Veltrup

Lotsenhaus

Am 23. November hat Sterbebegleiterin und Autorin Johanna Klug im Rahmen unserer Kulturreihe “Mitten im Leben” aus ihrem Buch mit dem passenden Titel “Mehr vom Leben” gelesen – es war ein toller Abend, den wir gern in Erinnerung behalten werden. 

Renske Steen, die seit Januar als Minijobberin im Bestattungsbereich tätig war, ist nun als Bestatterin im Team und unterstützt Julia und Seren. Parallel dazu wird sie zukünftig die Social Media-Kanäle für das Lotsenhaus betreuen. Der Instagram-Kanal hat bereits ein Re-Branding erfahren – schaut gerne unter @leuchtfeuer_lotsenhaus vorbei! Neu als Minijobberin im Bestattungsbereich begrüßen wir Cathrin Scharkowski, die im Oktober begonnen hat.

Verabschiedet haben wir uns hingegen von Bestatter Dennis Horeis und Trauerbegleiterin Anke Zylmann, die sich neuen beruflichen Zielen widmen. Wir danken euch herzlich für euren Einsatz bei uns und wünschen euch alles Gute für eure neuen Aufgaben!

Es gibt neue Termine im Bildungsbereich für 2022. An dieser Stelle weisen wir gerne noch einmal darauf hin, dass für hauptamtliche Mitarbeiter*innen für viele Workshops und Fortbildungen einige kostenlose bzw. rabattierte Plätze* angeboten werden. Die aktuell geplanten Fortbildungen für 2022 findet ihr online in der Fortbildungsübersicht

*Infos zum Bildungsangebot für haupt- und ehrenamtliche Kolleg*innen:

  1. Pro Workshop und Fortbildung (ausgenommen Grund- und Aufbaustufe Trauerbegleitung) im Lotsenhaus gibt es 2 Freiplätze für hauptamtliche Mitarbeiter*innen (egal aus welchem Bereich). Es zählt das Eingangsdatum der Anmeldung.
  2. Darüber hinaus erhält jede*r haupt- oder ehrenamtlich Mitarbeiter*in 20 Prozent Ermäßigung auf Workshops und Fortbildungen. Auch hier ist die Grund- und Aufbaustufe Trauerbegleitung ausgenommen.
  3. Für Konzerte und sonstige Veranstaltungen im Lotsenhaus haben alle haupt- oder ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen bei Hamburg Leuchtfeuer nach wie vor freien Eintritt.

Lesung von Johanna Klug

Johanna Klug (links) im Gespräch mit Doris Kreinhöfer (Körber-Stiftung)

Renske Steen

Cathrin Scharkowski

Festland

Nach den Einschränkungen durch Corona in den vergangenen Monaten, freuen wir uns, dass es mittlerweile einige gemeinsame Aktivitäten im Haus gibt und sich eine aktive Gemeinschaft bildet – wie etwa beim vorweihnachtlichen Keksebacken am 12. Dezember (16 Bleche (!) Kekse wurden gebacken). Außerdem haben die Bewohner*innen einen Hausbeirat als gemeinsame Stimme der Hausgemeinschaft gegründet. 

Leiterin Jeannine Kontny wird uns leider bis auf weiteres krankheitsbedingt fehlen. Christian Kaiser-Williams vertritt Jeannine in ihrer Abwesenheit. Zur temporären Verstärkung des Teams suchen wir daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sozial-Pädagog*in. Mehr Informationen findet ihr in unseren Stellenangeboten.

Seit dem 1. November ist unsere neue Kollegin Nancy Reinhardtz als Empfangs- und Office-Managerin dabei – herzlich willkommen, Nancy! 

Gemeinsam mit der HafenCity und der BBC wurde für die Reihe “Housing in Europe” ein Kurzfilm produziert, in dem wir Festland vorstellen durften. Zum Clip geht es hier.

Weihnachtsbäckerei bei Festland

Kuchen Spenden

Weihnachtsbäckerei bei Festland

Vielen Dank für Euer Interesse – wir freuen uns über Eure Rückfragen, Anmerkungen und Kommentare (unten). Konkrete Fragen könnt ihr gern an die jeweiligen Bereichsleitungen richten. Fragen, Rückmeldungen allgemeiner Art oder Bitte um Abmeldung von diesem Newsletter könnt ihr senden an Philipp unter p.strunk@hamburg-leuchtfeuer.de.

Sollte eine*r euer Kolleg*innen den Newsletter nicht erhalten haben, so leitet diesen bitte weiter und gebt Philipp unter p.strunk@hamburg-leuchtfeuer.de kurz Bescheid.

Wir wünschen euch schöne Feiertage, einen guten Jahresausklang und schon jetzt einen schönen und erfolgreichen Start ins neue Jahr 2022!

Herzliche Grüße

Eure Bereichsleitungen von Hamburg Leuchtfeuer

SPENDEN
HILFT!

UNTERSTÜTZEN SIE
UNSERE ARBEIT!