Auszeichnung „Wegbereiter der Inklusion“ für FESTLAND

Im Kaisersaal des Hamburger Rathauses wurde Hamburg Leuchtfeuer gestern mit der Auszeichnung „Wegbegleiter der Inklusion“ geehrt. Staatsrat Matthias Kock lobte in seiner Laudatio das Konzept des im Aufbau befindlichen Wohnprojekts Festland. Schon im Frühjahr 2018 soll im Baakenhafen der HafenCity der erste Spatenstich erfolgen. Das Haus mit 27 Wohnungen wird jungen unheilbar chronisch kranken Menschen eine bessere Lebensperspektive bieten. Noch fehlen 300.000 Euro Spenden für dieses vierte gemeinnützige Projekt von Hamburg Leuchtfeuer.